Kleine FederbettenKunde


Es gibt vielerlei Federvieh - aber nur die wenigsten Federn sind für die Herstellung von Federbetten und Kissen gut geeignet.

Darunter fallen in erster Linie die Gänse und Enten aus Polen, Ungarn und Kanada. Gänsefedern dienen hervorragend als Füllung besonders leichter, elastischer Kissen. Entenfedern sind bei vergleichbarer Qualität kleiner, feiner strukturiert und leichter als Gänsefedern (daher benötigt man vergleichsweise mehr Enten-als Gänsefedern für das gleiche Füllungsvolumen), wobei weiße Federn grundsätzlich seltener sind und daher teurer als graue und braune.

Besonders leicht und weich sind Decken mit Daunenfüllungen. Die Daune ist ein kielfreies filigranes Gebilde mit einem weichen Kern, aus dem strahlenförmig seidenweiche Härchen mit kleinsten Verästelungen herausragen. Das Gewicht einer Daune beträgt nur 0,0025 bis 0,0045 Gramm! Daunen eignen sich besonders gut für feinstes Gewebe (Daunendecken).

Entendaunen haben in der gängigen Qualität eine Durchmesser von ca. 1,5 cm und eine Kerndichte von 0,5 cm. Die Lebensdauer beträgt bei ordnungsgemäßer Handhabung und regelmäßiger Reinigung ca. 15 - unter optimalen Bedingungen bis zu 20 - Jahre.

Weiße Gänsedaunen haben eine Lebenserwartung von bis zu 40 Jahren. Die Qualität - und damit der Preis - werden hier wesentlich durch die Größe der Daune sowie die Größe und Dichte des Daunenkerns bestimmt. Je größer die Daune, desto weniger Daunen werden benötigt und desto leichter - bei gleicher Wärmeisolierung - ist die Decke!
Ist von Federbetten die Rede, dann sind meist gemischte Füllungen mit Federn und Daunen gemeint. Grundsätzlich gilt: Je höher der Anteil an Daunen, desto leichter - und teurer - ist die Decke. Die von uns angebotenen Qualitätsfüllungensind weiter unten aufgeführt.

Achtung: In Holland, Frankreich und den USA werden auch gekräuselte Hühnerfedern für Kissen verwendet. Diese Füllungen können jedoch die Qualität - und damit die Eigenschaften - von Original Enten- und Gänsedaunen bzw. -federn nicht erreichen. Ebenso wie aufbereitetes Altmaterial: Die sog. "Couchée-Daunen und -Federn" (Altfedern) haben weniger Füllkraft und mehr Flug, und halten in der Regel nur drei Jahre. Außerdem benötigt man etwa ein Drittel mehr Füllung als für ein vergleichbares Ergebnis mit Original-Neuware.